Deutsch

„Die ganze Kunst der Sprache besteht darin, verstanden zu werden“.

Konfuzius (551-479 v.Chr.), chinesischer Philosoph

Bedeutung des Unterrichtsfaches Deutsch

Im Fach Deutsch ist ein unglaublich vielseitiger Unterricht möglich. Dort werden gesellschaftlich relevante Themen diskutiert und erörtert. Aus einfachen Worten werden eigene Gedichte gezaubert, Figuren aus Kurzgeschichten werden zum Leben erweckt und nachgespielt. Aktuelle Zeitungsartikel werden mit spezifischen Lesemethoden erarbeitet und dazu Leserbriefe formuliert.

Diese Methoden unterliegen alle der Prämisse, die Schüler*innen mittels der Verwendung von Sprache zu mündigen Bürger*innen in einer pluralistischen Gesellschaft zu erziehen. Durch die Auseinandersetzung mit Zeitungsartikeln zu relevanten Themen, durch das Hineinfühlen in literarische Figuren und deren Konflikte oder das Erleben des lyrischen Ichs in Gedichten, durch eine bewusste und präzise Wortwahl lernen Schüler*innen die Komplexität der (Erwachsenen-)Welt kennen, um sich darin zurechtzufinden. Sie lernen andere zu verstehen und sich selber zu artikulieren, um verstanden zu werden.

Die Bedeutung des Faches Deutsch bemisst sich allein schon durch den großen Umfang in der Stundentafel, die an Berliner Gymnasien wie folgt aussieht:

Spiralcurriculum und Aufgabenformate

Bis zum Abitur werden in Form eines Spiralcurriculums, in dem Schreib-, Lese-, Sprach- und Sprechfähigkeiten stetig geübt und vertieft werden, zentrale Inhalte vermittelt.

Dabei hat sich der Fachbereich Deutsch des Barnim-Gymnasiums verpflichtend auf die Einübung folgender Aufgabenformate in der Sekundarstufe I geeinigt:

 

 

Die Aufgabenformate in der Sekundarstufe II ergeben sich aus den Bildungsstandards für das Fach Deutsch und aus den Hinweisen zum Abitur.

Anzahl der Klassenarbeiten und Klausuren und Leistungsbewertung

1. Leistungsbewertung in der Sekundarstufe 1

Siehe Sek. I – VO Anlage 4 (in der Fassung vom 17.08.2018)

Hinweis: in JG 8 und 10 gelten VERA 8 bzw der MSA als Klassenarbeit. VERA 8 geht nicht in die Jahreszensur ein, MSA ebenso und dieser wird getrennt auf dem Zeugnis ausgewiesen.

 *Die Fachkonferenz folgt damit dem Vorschlag der Sprachbewertung in der Sekundarstufe 1 im Fachbrief Nr. 30 Deutsch März 2018

2. Leistungsbewertung in der Sekundarstufe II

Die Fachkonferenz Deutsch folgt den Vorgaben der VO-GO in der derzeit gültigen Fassung. (18.April 2007).

 $ 14 Lernerfolgskontrollen

(3) In der Qualifikationsphase werden

  1. im ersten bis dritten Kurshalbjahr im Grundkurs je Halbjahr eine Klausur und im Leistungskurs je Halbjahr zwei Klausuren und
  2. im vierten Kurshalbjahr in allen Kursen jeweils eine Klausur geschrieben.

Die Dauer beträgt im Grundkurs jeweils mindestens zwei und im Leistungskurs jeweils mindestens drei Unterrichtsstunden. Bei einer der Klausuren der Leistungskurse des dritten oder vierten Kurshalbjahres sind die in der schriftlichen Abiturprüfung für das jeweilige Fach festgesetzten Zeitvorgaben und inhaltlichen Anforderungen einzuhalten. 

Qualitätssicherung

Neben regelmäßigen verbindlichen internen Absprachen auf Jahrgangs- und Fachebene wird die Qualitätssicherung durch die vom Land Berlin bereitgestellte individuelle Lernstandsanalyse in Klasse 5 (iLeA), die Lernausgangslage in Klasse 7 (LAL), die verbindliche Teilnahme an den Vergleichsarbeiten in Klasse 8 (VERA) und durch die Teilnahme am Mittleren Schulabschluss am Ende von Klasse 10 gewährleistet.

Aktivitäten

Bundesweiter Vorlesetag

Am vorletzten Freitag im November findet der jährliche bundesweite Vorlesetag statt, an dem das Barnim-Gymnasium mit großem Engagement teilnimmt. In Kooperation mit den umliegenden Grundschulen lesen unsere Schüler*innen der neunten und 10. Klassen an diesem Tag in den Klassen der Jüngeren vor. Jährlich nehmen über 100 Barnim-Schüler*innen daran mit viel Engagement und Kreativität teil.

Vorlesewettbewerb

Da wir ein grundständiges Gymnasium sind, können wir auch mit den sechsten Klassen am traditionellen Vorlesewettbewerb der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des deutschen Buchhandels teilnehmen, der jedes Jahr im Herbst ausgetragen wird.

Dort küren wir zwei Klassensieger, die dann vor einer Jury bestehend aus Lehrern und Schülern um den Schulsieg um die Wette lesen. Als Preis erwartet sie ein Buchgeschenk, welches aus den Nominierungen des Kinder- und Jugendliteraturpreises des Jahres ausgewählt wird. Der Schulsieger liest dann auf Bezirksebene und setzt sich im besten Fall bis ins Bundesfinale im Mai durch.

Workshops und Theater- und Kinobesuche

Die Berliner Theater- und Kinolandschaft bietet glücklicherweise ein hochwertiges Programm, welches von allen Deutschkolleg*innen engagiert wahrgenommen wird. In der Vorweihnachtszeit gehen die jüngeren Schüler*innen gemeinsam in ein Kindertheaterstück, für die älteren wird ein Kinobesuch im Cinemotion Hohenschönhausen organisiert, in dem eine Literaturverfilmung gezeigt wird.

Darüber hinaus werden Wandertage oder Abende genutzt, um mit Schüler*innen regelmäßig ins Theater zu gehen. Zusätzlich werden von den Lehrkräften in Kooperation mit den Theatern der Stadt Schülerworkshops organisiert, in denen Unterrichtsthemen spielerisch aufgegriffen werden.

 

Tel: 0 30 - 93 66 69-0 | Kontakt Anfahrt / Plan | Impressum | Datenschutzerklärung